Navigation überspringen
Buchhalterin und Buchhalter

Buchhalterin bzw. Buchhalter (m/w/d)

Sie kämpfen gegen die Wirtschaftskriminalität.

Die Zahlen in einer Bilanz sprechen für Sie Bände? Und Sie wollen herausfinden, ob sie die Wahrheit sagen?

Dann sind Sie als Buchhalterin bzw. Buchhalter bei den Staatsanwaltschaften in NRW genau richtig. Hier leisten Sie als Ermittlungsassistentin bzw. Ermittlungsassistent einen wichtigen Beitrag für Ehrlichkeit und Anstand in unserem Land und helfen, die Menschen vor Wirtschaftskriminalität zu schützen.

Als Buchhalterin bzw. Buchhalter bei den Staatsanwaltschaften in NRW unterstützen Sie die Wirtschaftsreferentinnen bzw. Wirtschaftsreferenten bei ihren Ermittlungen. Zu Ihren Tätigkeiten gehören allgemeine buchhalterische Aufgaben, wie zum Beispiel:

  • Kosten-, Kreditoren- und Schadensaufstellungen sowie die Gegenüberstellung von Debitoren und Kreditoren,
  • Auswertung von Akten, Kontoverbindungen von Kreditinstituten und Geschäftsbelegen von Firmen sowie
  • formelle Prüfung der Vollständigkeit der Buchführung anhand der Konten und Belege.

Was Ihre Arbeit jedoch besonders macht, sind Ihre spezifischen Aufgaben als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter der Staatsanwaltschaften. Dazu gehören unter anderem:

  • Teilnahme an Durchsuchungen in Wirtschaftsstrafsachen,
  • sichten, sortieren, dokumentieren und auswerten beschlagnahmter Geschäftsunterlagen bzw. angeforderter Unterlagen von Kreditinstituten und
  • selbständiges Bearbeiten konkreter Prüfungs- und Arbeitsaufträge aus laufenden Ermittlungsverfahren (u. a. Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Buchführung).

Bei allem was Sie tun, denken und fühlen Sie immer als Ermittlerin bzw. Ermittler. Sie helfen bei der Aufklärung von Wirtschaftsstrafsachen, wie zum Beispiel Massenbetrügereien, Subventionsschwindel, Untreue bei Kreditinstituten oder Leistungsbetrug bei öffentlichen Aufträgen. 

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Buchhalterin bzw. zum Buchhalter? Sie verfügen bereits über Berufserfahrung? Sie finden Ermittlungsarbeit spannend und haben das Durchhaltevermögen und die Hartnäckigkeit, um die Wahrheit herauszufinden? Dann haben Sie die besten Voraussetzungen, um sich als Buchhalterin bzw. Buchhalter für die Staatsanwaltschaften in NRW zu bewerben.

Die Tätigkeit als Buchhalterin bzw. Buchhalter bei den Staatsanwaltschaften in NRW wird nach Entgeltgruppe 9 b TV-L vergleichbar Besoldungsgruppe A9 LBesO NRW vergütet.

Wussten Sie schon, dass…

…Staatsanwaltschaften für die Ermittlung und Verfolgung von Straftaten sowie die Strafvollstreckung zuständig sind? Bei den Staatsanwaltschaften Düsseldorf, Bielefeld, Bochum und Köln ist darüber hinaus eine Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität eingerichtet.

Die mit dieser Aufgabe betraute Abteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat beispielsweise mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die mit den Ermittlungen und Auswertungen befassten Dezernentinnen und Dezernenten werden von Wirtschaftsreferentinnen und Wirtschaftsreferenten sowie Buchhalterinnen und Buchhaltern sachkundig unterstützt.

Fakten-Check

Lupe
Lupe

Das Wichtigste zum Berufseinstieg im Überblick

#Fakt1

Los geht´s

Rakete
Rakete

Bewerbung jederzeit möglich.

#Fakt2

Beruf im Doppelpack

Doppelpack
Doppelpack

In der Buchhaltung arbeiten UND ermitteln.

#Fakt3

Work-Life-Balance

Lachender Smiley
Work Life Balance

Arbeitszeiten flexibel gestaltbar.

Ihre Perspektiven

Ihre Einstellung als Buchhalterin bzw. Buchhalter bei den Staatsanwaltschaften in NRW erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Dieser Einstieg ist vergleichbar mit der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt.
Durch zahlreiche Fortbildungsangebote können Sie Ihre persönlichen Kompetenzen während Ihrer Berufslaufbahn stetig steigern. 

Übrigens

Sie haben als Buchhalterin bzw. Buchhalter bei den Staatsanwaltschaften NRW unterschiedliche Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, wie Teilzeitbeschäftigung oder Jobsharing bei flexibler Arbeitszeit. Das bietet Ihnen die Chance, persönliche und familiäre Belange mit den beruflichen Anforderungen im Dienst besser zu vereinbaren.

Ihre Bewerbung

Sie können sich jederzeit eigeninitiativ bewerben, denn die Justiz.NRW sucht immer Buchhalterinnen bzw. Buchhalter für ihre Staatsanwaltschaften.

Freie Stellen finden Sie in unserem Stellenmarkt

Ihre Bewerbung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie einfach an die Leitende Oberstaatsanwältin bzw. den Leitenden Oberstaatsanwalt der ausschreibenden Staatsanwaltschaft.

Haben Sie noch Fragen?

Zum Beispiel zu Einstellungsvoraussetzungen, den Bewerbungsunterlagen oder zum Auswahlverfahren? Dann schauen Sie sich gerne auf den Websites der jeweiligen Staatsanwaltschaften um:

Generalstaatsanwaltschaftsbezirk Düsseldorf
mit den Staatsanwaltschaften Düsseldorf, Duisburg, Kleve, Krefeld, Mönchengladbach und Wuppertal:

Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf
Sternwartstraße 31
40233 Düsseldorf
www.gsta-duessledorf.nrw.de

Generalstaatsanwaltschaftsbezirk Hamm
mit den Staatsanwaltschaften Arnsberg, Bielefeld Bochum, Detmold, Dortmund, Essen, Hagen, Münster, Paderborn und Siegen:

Generalstaatsanwaltschaft Hamm
Heßlerstraße 53
59065 Hamm
www.gsta-hamm.nrw.de
 
Generalstaatsanwaltschaftsbezirk Köln
mit den Staatsanwaltschaften Aachen, Bonn und Köln

Generalstaatsanwaltschaft Köln
Reichenspergerplatz 1
50670 Köln
www.gsta-koeln.nrw.de

Graue Wand

Herausforderung:

Sie erkennen, was die Zahlen verschleiern sollen.

Graue Wand

Sicherheit:

Auf Ihren Arbeitgeber ist Verlass.

Graue Wand

Sinn:

Sie stehen für Ehrlichkeit und Anstand ein.

Graue Wand

Vielseitig:

Kein Fall ist wie der andere.

Graue Wand

Gesellschaftliche Relevanz:

Ihre Arbeit schützt die Menschen in NRW vor Wirtschaftskriminalität.

Übrigens

Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.